logo CA3F

Präsentation

Die Communauté d'Agglomération des Trois Frontières (C.A.3.F.) ist der Aufgabenträger des öffentlichen Verkehrs auf dem Gebiet der zehn Gemeinden Bartenheim, Blotzheim, Buschwiller, Hégenheim, Hésingue, Huningue, Kembs, Rosenau, Saint-Louis und Village-Neuf, das 50.000 Einwohner umfasst.

Seit 1988 vertrauen die Kommunen ihr den Auftrag an, den öffentlichen Personenverkehr mit folgender Zielsetzung auszubauen:

  • Sicherstellung der Zugänglichkeit innerhalb der Communauté d'Agglomération und Verbindung der verschiedenen Knotenpunkte.
  • Zugang zu den Schulen und dem Lycée Mermoz in Saint-Louis.
  • Zugang zu den Beschäftigungs- und Aktivitätszentren in Basel.

Um diesen Auftrag zu erfüllen, hat der kommunale Interessenverband entschieden, den Betrieb des Netzwerkes Distribus, das im September 1994 geschaffen wurde, einem privaten Transportunternehmen anzuvertrauen.

Am 1. Januar 2012 wurde ein neuer Vertrag für die "Übertragung öffentlicher Aufgaben" mit dem Unternehmen Métrocars in Saint-Louis mit einer Laufzeit von 7 Jahren abgeschlossen.

Das Distribus-Netz umfasst:

  • 4 regelmäßige Linien, die den ganzen Tag über in Betrieb sind, zwei interne Anschlusslinien (1 und 2) und zwei grenzüberschreitende Linien (3 und 4), die das Zentrum von Basel anfahren.
  • 3 Linien, die nur zu den Stoßzeiten in Betrieb sind (5, 6 und 12), und hauptsächlich die schulischen Einrichtungen bedienen.
  • 2 bedarfsgesteuerte Linien (Linien 7 und 8), die die Stadtmitte von Basel anfahren, und zu den Stoßzeiten teilweise zu regulären Linien umfunktioniert werden.
  • 2 Zubringerbusse, die den Bahnhof von Saint-Louis mit dem Industriegebiet von Huningue und Hésingue verbinden (9 und 10).
  • 1 Intervall-Zubringerbus, der den Bahnhof von Saint-Louis mit dem Flughafen Basel-Mulhouse verbindet.
  • 1 Transportdienst für Benachteiligte im öffentlichen Personennahverkehr, der auf Anfrage und von Tür zu Tür funktioniert.

Die wichtigsten Zahlen

  • 1 193 228 zurückgelegte Kilometer im Jahr 2015
  • 221 Haltestellen, davon 12 in der Schweiz
  • 30 Fahrzeuge, davon 19 herkömmliche Busse
  • 2 483 896 Fahrgäste im Jahr 2015