logo-CD68.jpg

Das Netz der regelmäßigen Linien des Departements Haut-Rhin umfasst 46 interstädtische Linien, die unter anderem folgende Ziele anfahren: Colmar, Mulhouse, Saint-Louis, Altkirch, Guebwiller, Thann ...
 
Das Verkehrsnetz umfasst:

  • 320 Kommunen, d. h. 93 % der Kommunen außerhalb der Ballungsgebiete Colmar, Mulhouse und Saint-Louis,
  • 2.880 km², d. h. 82 % des Departement-Gebiets,
  • eine Bevölkerung von 417.000 Einwohnern (56 % der Bevölkerung des Departements Haut-Rhin).

 
Die Aktivität umfasst:

  • 4.600.000 zurückgelegte Kilometer pro Jahr,
  • 4.500.000 Fahrten/Jahr, davon 85 % Schulbusfahrten.

 
Das Netzwerk beschäftigt 11 Transportunternehmen, die mit dem Generalrat vereinbart werden. Es bietet je nach Linie zwischen 3 und 10 Hin- und Rückfahrten täglich.

 

Intermodalität zwischen den Verkehrsnetzen

Die Linien grenzen insbesondere an das T.E.R.-Netz und bieten Anschlussmöglichkeiten zu den Zügen nach Mulhouse, Colmar, Altkirch, Cernay, Thann, Bollwiller, Munster, Saint Amarin, Wittelsheim) und zu den Transportangeboten des städtischen Nahverkehrs (Colmar, Mulhouse, Saint-Louis).

Intermodalität der Linien, die das Ballungsgebiet Mulhouse anfahren, mit dem Verkehrsnetz Soléa:

  • Kostenloses Umsteigen für Fahrkarten und Zeitkarten, die im Departement-Netz verkauft werden.
  • Die Linien sind als Zubringer für die Straßenbahn organisiert.

 
Das Zeitkartenangebot "Alsa Plus Job et Cars 68", das im T.E.R.-Netz verkauft wird, ermöglicht eine zusätzliche Fahrt Überlandbus + T.E.R. (Zeitkartenangebot gilt nur für Berufstätige).